Lorenz Meyer
3458 Mal gelesen Tweet this

Interview mit:

Lorenz Meyer

http://www.sheng-fui.de
Wer sind Sie und was machen Sie?

Ich heiße Lorenz Meyer und ich bin das weltliche und religiöse Oberhaupt der Sheng Fui Church of Germany (www.sheng-fui.de).

Sheng Fui ist eine Weltanschauung, die unter dem Motto „Ein erfülltes Leben dank fernöstlicher Leere“ steht und als Erfahrungswissenschaft auf viele tausend Jahre zurück blicken kann. Das Philosophiesystem wurde erstmals vom Weisen Chen Hsien Yu aufgebaut und ist nach den Symbolen Sheng für die Kraft des Verstandes und die Weisheit und Fui, für Liebesmacht und Wollust bezeichnet.

Leider hat man als es um die Verwestlichung und damit auch kommerzielle Ausbeutung dieses wohl ältesten bekannten Philosophiesystems ging – reichlich plump und einfallslos – lediglich die Anfangsbuchstaben unserer Leere vertauscht, und so wurde aus Sheng Fui das neue Feng Shui…

Als Sheng-Fui-Sektenleiter versuche ich die ursprüngliche Leere wieder in das Bewusstsein der Menschen zu rücken und biete dazu verschiedene Ausbildungen und Zertifizierungen an:

• Master Degree in Sheng Fui & Esoteric Studies
• Certified Sheng Fui Practitioner, Energy Healer & Hypnotherapist
• Holistic & Spiritistic Sheng Fui Consultant
• Certificate of Practice der Imperial School of Sheng Fui
• Approved Member of the Sheng Fui Center of Excellence
• Accredited Consultant of the Sheng Fui Institute
• Absolvent der Master Academy of Sheng-Fui-Metaphysics
• Sheng Fui Association Member
• Diploma of the International Sheng Fui & Geobiology Institute
• Certfificate of the Institute for integral Sheng Fui and chinese Astrology

Außerdem pflege ich den Onlineauftritt unserer spirituellen Gemeinschaft und gebe unter http://www.formspring.me/shengfui geistlichen Beistand in allen Dingen des Lebens.
Welche Person hat Ihr Leben besonders beeinflusst? Haben Sie so etwas wie ein Vorbild?
Besonderen Einfluss auf mein Schaffen und Wirken hat ohne Zweifel der Weise >>Tse-Tang, der Ältere
Was bedeutet das Internet für Sie?
Das Internet dient uns in erster Linie dazu, mit unseren Gemeindemitgliedern in Kontakt zu treten und zu bleiben. Dies lässt sich am besten mit einer kleinen Anekdote über einen unserer spirituellen Mitbewerber, die römisch-katholische Kirche, verdeutlichen.

Bei der Wahl des spirituellen Oberhauptes der Katholiken verbrennt man die Wahlzettel zusammen mit etwas Pech oder Teer in einem kleinen eisernen Ofen. Der daraufhin aufsteigende schwarze Rauch signalisiert den Wartenden auf dem Petersplatz, dass man sich noch auf keinen neuen geistigen Führer geeinigt hat. Erst, wenn der weiße Rauch (fumata bianca) dem Schornstein entsteigt, wissen alle, dass ein neuer Papst gewählt wurde.

Bei der Wahl des Sheng-Fui-Oberhauptes gab es hingegen ein Voting im Internet und das Ergebnis wurde anschließend sofort getwittert...
Können Sie einen Witz erzählen?
"Lachen ist gesund", ist die Devise unserer zertifizierten Lachyoga-Therapeuten. Und so werden jeden Tag neue Witze entwickelt, die verschiedenste therapeutische Ansätze verfolgen. Ein Beispiel: Sitzen zwei Hochhäuser im Keller und stricken Kartoffeln.
Was macht Ihnen Angst?
Sorge bereitet uns die zunehmende religöse Verfolgung, der wir uns als spirituelle Gemeinschaft ausgesetzt sehen. Trotz grundgesetzlich zugesicherter Religionsfreiheit werden wir mit Strafanzeigen überzogen oder man schändet unsere Tempel am Dreikönigstag durch das Anbringen von christlichen Grafittis (C+M+B).

Als wir in einer bayrischen Grundschule neben dem Kruzifix das Symbol unser spirituellen Gemeinschaft nageln wollten, wurden wir von fanatischen Grundschulen mit körperlicher Gewalt aus dem Gebäude entworfen. Eine Verrohung, die derzeit vor dem Landgericht Freising verhandelt wird...
Was bringt die Zukunft?
Diese Frage rührt an ein Tabu unserer Gesellschaft, denn die Zukunft bringt nicht etwa höhere Spritpreise, geschmacklosere Fernsehserien oder erektile Dysfunktionen. Was die Zukunft in Wirklichkeit bringt, ist die Gegenwart.
Was würden Sie als König von Deutschland ändern?
Wir würden sofort und ohne Übergangsregelung das Lesen aus dem Kaffeesatz verbieten. Dabei handelt es sich um eine spiritistische Form der Wahrsagerei, welche seit dem 17. Jahrhundert dazu verwendet wird, in die Zukunft zu schauen. Kaffeesatzleserei ist tiefster Aberglaube und sollte umgehend unter Strafe gestellt werden!
(Eine zugelassene Alternative könnte das wissenschaftlich bewiesene Teebeutel-Lesen sein. Vorausgesetzt, es wird von Fachleuten durchgeführt und diese haben einen im Tee.)
Was darf niemand in Ihrer Wohnung finden?
Die spirituelle Erlösung, denn die gibt es nur auf unserer Webseite.
Wem würden Sie Ihr letztes Hemd geben?
Der Reinigung. Denn nur dort kann ich sicher sein, dass ich es gereinigt und gestärkt wieder bekomme.
Was bemerken Sie als Erstes am anderen Geschlecht?
Dass es sich um das andere Geschlecht handelt.
Was wollten Sie schon immer mal gern gefragt werden?
Ich wollte immer schon mal gefragt werden, ob die 250 Euro angemessen waren, die ich für das Beantworten dieser Fragen, erhalten habe.
Und was antworten Sie auf diese Frage?
Sie waren keineswegs angemessen! Aber, wenn es mir mit diesem Interview gelungen ist nur ein einziges Mitglied für unsere spirituelle Gemeinschaft zu gewinnen, hat sich die Arbeit dennoch gelohnt.

Ich möchte auch interviewt werden Ich möchte jemand anderen interviewen lassen

 
nach oben