michaeldunker
2061 Mal gelesen Tweet this

Interview mit:

michaeldunker

http://michaeldunker.de
Wer sind Sie und was machen Sie?

Ich bin Journalist und Unternehmer. Beides lässt sich in meiner Firma TESTROOM ganz wunderbar verbinden. Technische Suchmaschinenoptimierung und journalistisches Handwerk sind ganz offensichtlich ein ebenso seltenes wie erfolgreiches Pärchen.

Mehr Berufung ist allerdings der Journalismus. Leider bleibt momentan zu wenig Zeit für mein Lieblingsprojekt "Weltreise scheibchenweise" - so viel unveröffentlichtes Material schlummert noch auf den Festplatten.
Was war der größte Erfolg in Ihrem Leben?
Es sind weniger Erfolge als vielmehr Geschenke des Lebens, über die ich mich freue. Wie das gehauchte "Ja" meiner Frau Nikki zur Verlobung in Jordanien, hoch in den Bergen über der alten Nabatäer-Stadt Petra und der folgende pastellfarbige Sommernachtstraum - unsere heimliche Hochzeit am Strand von Mauritius.

Danach folgt eine unsortierte Liste weiterer schöner Erlebnisse und Erfahrungen: Ich durfte den Dalai Lama treffen, drei Bundeskanzler und einen Bundespräsidenten interviewen, konnte viele spannende Länder bereisen, auf mehr als einem halben Dutzend Vulkanen spazieren, Auge in Auge mit dem Großen Weißen Hai tauchen, Arbeitsplätze schaffen, Patenkindern eine Chance verschaffen, im Ultraleichtflieger über der Pazifikküste schweben und nicht zuletzt die Wärme einer wunderbaren Familie spüren. Gründe genug für tiefe Zufriedenheit.
Welches ist Ihr Lieblingstier und warum?
Da gibt es einige. Der Große weiße Hai gehört dazu.
Was ist Ihr Lieblingszitat?
"Einfach machen." Oder das uralte chinesische Sprichwort "Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt."
Wo würden Sie gern leben?
Das habe ich noch nicht wirklich herausgefunden. Aber gemeinsam mit meiner Frau Nikki arbeite ich recht eifrig an der Beantwortung dieser Frage. Zurzeit nimmt Costa Rica eine Top-Position in den Überlegungen ein, aber auch Ubud im Herzen Balis. Zumindest für eine Weile. Oder eben doch die mobile Variante auf einem Boot. Trotz aller Grübelei: Hamburg ist eine der schönsten Städte der Welt - hier aus lässt's sich nicht nur wunderbar träumen, sondern vor allem leben.
Was macht Ihnen Angst?
Waffen, blinder Egoismus, Fanatismus. Persönlich bin ich relativ angstfrei.

Ich kämpfe nach dem Motto "Face your fear" gegen meine Dämonen. Meinen alten Kumpel Klaustrophobie habe ich im Kriechgang tief im Bauch der ägyptische Pyramiden sitzen lassen. Die Flugangst fand keinen Platz in der Cessna, aus der ich absprang und meine Probleme mit der Höhe winkten mir zum Abschied von der Bungeebrücke.
Würden Sie irgendetwas anders machen, wenn Sie Ihr Leben noch mal von vorn beginnen könnten?
Ich ruhe weitgehend in mir selbst und möchte kaum eine Erfahrung missen. Etwa mehr Fleiß am Klavier wär' wohl hilfreich gewesen.

Ich möchte auch interviewt werden Ich möchte jemand anderen interviewen lassen

 
nach oben