Solitaire Offermann
3464 Mal gelesen Tweet this

Interview mit:

Solitaire Offermann

http://www.medienvilla.biz
Wer sind Sie und was machen Sie?

Mein Name ist Solitaire Offermann, ich bin 1988 geboren und definiere mich gerne als Onlinerin. Regulär bezeichnet man mich als freiberufliche Texterin, wobei man dies noch kategorisieren kann. Vorranging verfasse ich PR- und Werbetexte, betreue redaktionelle Projekte im Bereich Seo-Content und erarbeite gemeinsam mit Kunden Social Media Kampagnen.
Was würden Sie tun, wenn Sie ein Jahr lang nicht für Ihren Lebensunterhalt arbeiten müssten?
Ich würde meine gesamte Zeit mit lesen und lernen verbringen - man plant von Projekt zu Projekt, arbeitet an seinem eigenen Unternehmen, liest branchenrelevante Blogs und Ähnliches. Dabei bleiben jedoch manche thematischen Bereiche, mit denen man sich gerne intensiver beschäftigen würde gänzlich auf der Strecke. Insbesondere dann, wenn sie nur noch im Entferntesten etwas mit der eigenen Branche zu tun haben.
Was bedeutet das Internet für Sie?
Internet ist für mich die Quelle des Wissens und der Möglichkeiten. Dank des Internets kann heutzutage jeder etwas aus sich machen und muss sich dabei weder Grenzen noch Konventionen beugen.
Welches ist Ihr Lieblingstier und warum?
Selbstverständlich Hunde. Vertrauen, Treue und Verlässlichkeit kombiniert mit Charakterstärke, Individualität und Intelligenz sorgen dafür, dass der Hund zum besten Freund des Menschen wird; und dabei handelt es sich nicht einfach nur um eine Floskel sonder um ein Faktum.
Was für Musik mögen Sie?
Im Prinzip alles, meine Laune bestimmt was ich höre.
Wie sieht Ihr Traumjob aus?
Ich habe keinen Traumjob. Ich denke ein Endziel kann nur enttäuscht werden, weswegen man sich etwas treiben lassen sollte um zu sehen wohin die Reise geht. Definiert man seinen Traumjob, läuft man Gefahr stehen zu bleiben wenn man diesen scheinbar gefunden hat.
Was ist Ihre schlechteste Charaktereigenschaft?
Ich habe so viele schlechte Eigenschaften, dass die in der Summe schon wieder ein positives Resultat ergeben. Und letztendlich ist es ja das Ergebnis, das zählt :)
Was war das letzte Buch, das Sie gelesen haben?
Jonathan Littell - Die Wohlgesinnten
Welche 3 Internetseiten besuchen Sie am häufigsten?
Variiert von Tag zu Tag - abgesehen von Kundenprojekten waren es heute twitter, facebook und xing.
Was haben Sie heute zum Frühstück gegessen?
Statt Nahrung am Morgen bevorzuge ich einen Kaffee und eine Zigarette. Man sollte mich nicht ansprechen, wenn ich dieses Frühstück nicht hatte.
Was wollten Sie schon immer mal gern gefragt werden?
Ob ich meine Selbständigkeit bereue.
Und was antworten Sie auf diese Frage?
Ich genieße meine Arbeit jeden Tag - ich liebe es kreativ sein zu können, analytisch zu arbeiten und heute nicht zu wissen, wie weit ich beruflich und persönlich in einem halben Jahr bin. Während mich neue Aufgaben und ungewohnte Situationen fordern und fördern, lerne ich parallel dazu neue Menschen kennen, die mich beeinflussen und somit, meist unwissend, an meiner persönlichen Weiterentwicklung beteiligt sind.

Entsprechend habe ich in den zwei Jahren Selbständigkeit diesen Schritt noch nie bereut, obschon nicht immer alles nach Plan verlaufen ist.

Ich möchte auch interviewt werden Ich möchte jemand anderen interviewen lassen

 
nach oben