Martin Missfeldt
3005 Mal gelesen Tweet this

Interview mit:

Martin Missfeldt

http://www.tagseoblog.de
Wer sind Sie und was machen Sie?

Mißfeldt. Suchmaschinen wissen, dass ich ein Künstler bin. Andere werden es hoffentlich noch bemerken... Mein Auge treibt zwischen digitaler und analoger Welt, und meine Hände formen daraus Bilder.
Was würden Sie tun, wenn Sie ein Jahr lang nicht für Ihren Lebensunterhalt arbeiten müssten?
Genau das gleiche.
Welches ist Ihr Lieblingstier und warum?
Giraffe - weil sie so elegant ist...
Wie sieht Ihr Traumjob aus?
Keine Ahnung. Grün?
Was haben Sie heute zum Frühstück gegessen?
1 x Butterbrötchen und Frühstücksei, 1 x Brötchen mit Orangenmarmelade
Was macht Ihnen Angst?
Undurchdachte Sprache.
Was war das Verrückteste, das Sie je getan haben?
Als ich 17 Jahre alt war, bin ich mit 100 DM auf die Insel Capri gefahren. Ich wollte Bilder malen und verkaufen. Mein Entschluss: wenn ich dort durch meine Bilder leben kann, werde ich Künstler. Ich war dann sechs Wochen da und habe über 1000 DM mit nach Hause gebracht.
Wenn Sie ein Möbelstück wären, welches wäre es?
Meine Kinder glauben, ich sei ein Sofa.
Welches ist die peinlichste CD in ihrem Schrank?
Was ist "peinlich"? Mozart? Quadrophenia? Frank Sinatra?
Was ist der Sinn des Lebens?
Lernen, Kinder kriegen, Wissen weitergeben.
In welchen Städten haben Sie bereits gewohnt?
Berlin
Was wollten Sie schon immer mal gern gefragt werden?
Welches ist die Höchstgeschwindigkeit einer unbeladenen Schwalbe?
Und was antworten Sie auf diese Frage?
Eine afrikanische oder eine europäische Schwalbe?

Ich möchte auch interviewt werden Ich möchte jemand anderen interviewen lassen

 
nach oben