Critch.de
2746 Mal gelesen Tweet this

Interview mit:

Critch.de

http://www.critch.de
Wer sind Sie und was machen Sie?

Guten Tag! Mein Name ist Michael Freitag. Ich mache derzeit meine Ausbildung zum Bürokaufmann und arbeite nebenberuflich am Projekt "Critch.de", welches Ende diesen Jahres (2010) ins Netz gehen soll. "Critch.de" soll ein Online-Magazin werden, mit allen hilfreichen Dingen was ein Webworker / Webmaster benötigt. Dazu gehören aktuelle "InSite-Bookmarks", regelmäßige Themenartikel, aufschlußreiche Interviews, News / Aktuelles aus dem Online-Business, Testberichte und vieles mehr...

Natürlich veröffentlichen wir monatliche Einnahmen und die dazugehörigen Einnahmequellen unseres Webprojektes regelmäßig und versuchen mit den Ergebnissen den Gewinn, mit Ihrer Webseite, zu steigern.

Verfolgen kann man den Start und den Verlauf unseres Web-Projektes bequem über unsere Facebook-Seite oder über Twitter!

http://facebook.critch.de
http://twitter.critch.de
Welche 3 Internetseiten besuchen Sie am häufigsten?
http://www.facebook.de
http://web.archive.org
http://www.twitter.com
Wenn Sie ein Möbelstück wären, welches wäre es?
Der Schreibtisch von "Stefan Zwanzger", auf dem meiner Meinung nach das meiste und wertvollste Wissen über das Affiliate-Marketing, unveröffentlicht angewendet wurde.
Was wollten Sie schon immer mal gern gefragt werden?
Warum ich (fast) jede freie Minute, die ich seit meinem 13. Lebensjahr habe, in meine Web-Projekte stecke und was mich daran fasziniert Webseiten zu entwerfen!
Und was antworten Sie auf diese Frage?
Die Antwort ist ganz einfach. Mit dem entwerfen und gestalten von Webseiten ist es dasselbe wie beim Musiker oder Maler. Alle drei sind Künstler und können ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Beim entwerfen einer Webseite hat man die ´kreative´ und zusätzlich die ´funktionelle´ Eigenschaft. Somit hat man die Möglichkeit sich selbst zu verwirklichen und gleichzeitig ein eigenständiges Projekt zu entwerfen.

Ich möchte auch interviewt werden Ich möchte jemand anderen interviewen lassen

 
nach oben