Christian Brune
2515 Mal gelesen Tweet this

Interview mit:

Christian Brune

http://www.absolut-hannover-bekenner.de/
Wer sind Sie und was machen Sie?

Im Privaten: Mensch, bekennender Hannoveraner, Bassmann im KNABENCHOR HANNOVER und Genre übergreifender Musikenthusiast mit einem Faible für Blues, Boogie, R'n'R. Im Beruflichen: Werber, freier Konzeptioner und Texter.
Welche Person hat Ihr Leben besonders beeinflusst? Haben Sie so etwas wie ein Vorbild?
Leonard Bernstein. Als Mensch, Musiker, Dirigent und Pädagoge.
Welches ist Ihr Lieblingstier und warum?
Skorpion. Zum einen ist er mein Sternzeichen. Zum anderen, weil prinzipiell keiner Fliege etwas zu Leide tun kann; man beachte allein seine Größe. Wer jedoch partout auf sanfte Hinweise nicht achten möchte, muss halt fühlen. Und das dann aber auch kurz und bündig. Allein schon - s.o. - der Größe wegen.
Was ist Ihr Lieblingszitat?
Alles nicht so wichtig. Hauptsache, die Haare liegen richtig. Denn essentiell im Leben sind bei genauer Betrachtung nur ein ganz paar Dinge. Entgegen dem, was einem der real existierende Wahnsinn tagtäglich evtl. zu vermitteln versucht.
Wo würden Sie gern leben?
Das Haus am Meer.
Wie viel Geld tragen Sie gerade bei sich?
32,47 €
Was war Ihre erste Platte/CD?
Tschitti-Tschitti-Bäng-Bäng (Single) in der deutschen Version von Rex Gildo 1968.
Welchen Film haben Sie zuletzt gesehen?
16:50 ab Paddington.
Mit wem würden Sie gern mal Essen gehen und warum?
"No one can reach me the water" Westerwave. Weil mich einfach mal interessieren würde, ob er in der Freizeit tatsächlich genauso einen Stock im Rücken hat, wie medial im Übermaß ständig zu erleben.
Wer war der Held Ihrer Jugend?
Leutnant Blueberry aus der ZACK Comic Box.
Für wen oder was haben Sie zu viel Geld ausgegeben?
Andere würden vermutlich sagen: für meine Tonträgersammlung und Hifi-Equipment. Beidem kann ich nur vehement widersprechen.
Was wollten Sie schon immer mal gern gefragt werden?
Ob die Vielzahl unserer Politiker heutzutage eigentlich noch alle Tassen im Schrank hat.
Und was antworten Sie auf diese Frage?
Jede Population bekommt die "Fürsten", die sie verdient bzw. selbst zu den Ihren wählt (so weit demokratisch möglich).

Ich möchte auch interviewt werden Ich möchte jemand anderen interviewen lassen

 
nach oben